Zu Beginn des Trainings - und erst recht vor einem Volkslauf oder Wettkampf - sollten stets entsprechende Übungen durchgeführt werden.

 

 

 

Dabei wird gezielt der Bewegungsapparat (auch Schultern und Arme) "warm" gemacht. Durch Streck- und Dehnübungen sowie einer kleinen, sehr langsamen Laufrunde, kann dies erfolgen.


Wichtig ist es bei Dehnübungen nicht bis an die Schmerzgrenze heranzugehen, sondern eine mittlere Spannung über einige Sekunden zu halten. Dieses geschieht dann mehrmals hintereinander. Am einfachsten ist es, sich vor unseren Trainingszeiten von den "alten Hasen" einweisen zu lassen.

 

 


 

 

Wer ohne "Warmmachen" losläuft, riskiert schwere Verletzungen! Auch nach dem Lauf sollten geeignete Maßnahmen ergriffen werden um die Muskulatur zu lockern.

Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK